Reifenvergleichsrechner: Geeignete Autoreifen leicht auswählen

Reifen gehören zu den wichtigsten Bestandteilen unserer Fahrzeuge. Viele Menschen neigen jedoch dazu, ihre eigene Auswahl auf Grundlage des ersten passenden Reifens zu treffen, der vom Reifenvergleichsrechner angezeigt wird. Es ist jedoch entscheidend, dass Sie die technischen Parameter Ihrer Reifen ausreichend genug kennen, um die richtige Auswahl für Ihr Fahrzeug zu treffen. Deshalb hat Mobox beschlossen, Ihnen alle nötigen Informationen zur Verfügung zu stellen, mit denen Sie die optimale Auswahl selbst treffen können.

Reifenvergleichsrechner: Welche Marke sollten Sie wählen?

Sind Sie der Meinung, dass nur bestimmte Reifenmarken für Ihr Fahrzeug geeignet sind? Das stimmt nicht! Ob es sich um Bridgestone, Goodyear, Continental, Michelin oder Pirelli handelt, alle genannten Marken eignen sich gleichermaßen für Ihr Fahrzeug. Mobox empfiehlt diese Premium-Reifenmarken, da sie über eine hochwertige Gummimischung verfügen und weniger schnell verschleißen als mittel- oder niedrigpreisige Reifen.

Wie lässt sich dann die Frage beantworten, welche Marke man auswählen sollte? Bestimmte Marken sind natürlich teurer als andere, aber es zählt nicht die Marke beim Kauf eines Reifens, sondern vielmehr Modell, Größe und Index der Reifen.

Reifengröße und -index: Informationen des Reifenvergleichsrechners, die wirklich benötigt werden

Je gleichmäßiger Ihre Reifen geformt sind, desto besser haften sie auf der Straße. Die in den Reifen eingebetteten Profilrillen dienen dazu, Wasser unter den Rädern abzuleiten. Bei abgefahrenen Profilrillen erhöht sich die Gefahr von Aquaplaning auf nasser Fahrbahn. Dies macht das Handling deutlich schwieriger. Ihr Bremsweg verlängert sich beträchtlich, wenn Sie mit abgefahrenen Reifen fahren, wodurch Sie Ihre Mitfahrer und sich selbst in Gefahr bringen.

Mit Mobox wechseln Sie Ihre Reifen, wenn es notwendig ist!

Wenn Sie sich für Premium-Reifen entscheiden, können Sie sicher sein, dass Sie mit Reifen fahren, die lange halten! Dennoch ist es unerlässlich, Reifen zu erwerben, bei denen Geschwindigkeitsindex und Lastindex sowie Reifengröße zu Ihrem Fahrzeug passen. All diese Informationen finden Sie leicht zugänglich an der Seitenwand Ihrer Reifen, in Online-Quellen und in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs. Bei den meisten Modellen finden Sie die Daten auch direkt im Fahrzeug.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was die Ziffern und Buchstaben bedeuten, finden Sie hier nähere Details. Stellen Sie sich ein Auto vor, das mit Reifen des Typs „235 / 55 R18“ und einem Lastindex von 102 H ausgestattet werden kann:

235: Steht für die Breite des Reifens beim Kontakt mit der Fahrbahn

60: Bezeichnet das Seitenverhältnis

R: Steht für Radial, das Reifenherstellungsverfahren

18: Innendurchmesser von Rad, Felgen und Radkappen

102: Lastindex, d. h. die maximale Last, die von Ihrem Reifen getragen werden kann

H: Geschwindigkeitsindex. Jeder Buchstabe entspricht einer bestimmten Geschwindigkeit (H = 210 km/h)

Gesetzliche Vorgaben verlangen, dass man Reifen fahren muss, die für die technischen Voraussetzungen des jeweiligen Fahrzeugs geeignet sind. Es ist daher nicht erlaubt, Reifen in beliebiger Größe am Fahrzeug zu montieren. Es ist daher nicht erlaubt, Reifen in beliebiger Größe am Fahrzeug zu montieren. Seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie einen Reifenvergleichsrechner verwenden! Bei Unklarheiten oder Unsicherheiten ist ein Größenkonverter empfehlenswert; bei der Überprüfung verschiedener Marken und Reifengrößen kann aber auch ein Reifengrößen-Vergleichsrechner hilfreich sein.

Winter-, Sommer- und Ganzjahresreifen: Die zu vermeidenden Fallstricke!

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl von Reifen Ihre Region und die bei Ihnen herrschenden klimatischen Bedingungen:

Der Sommerreifen ist der „Standard“-Reifen, der für die meisten Straßen geeignet ist, sowohl auf nassem als auch auf trockenem Untergrund, solange das Klima mild bleibt. Bei niedrigeren Temperaturen (in der Regel unter 7 °C) verliert dieser Reifentyp jedoch an Effizienz.

Der Winterreifen ist so konzipiert, dass er auch niedrigere Temperaturen spielend meistert. Tatsächlich behält der Reifen auf kalter Fahrbahn seine Elastizität – im Gegensatz zum Sommerreifen, bei dem die Gummimischung starr wird und dabei an Haftung verliert. Er verfügt zusätzlich über feine zickzackförmige Einschnitte in den Profilblöcken, die für eine besseren Haftung auf Schnee und Eis sorgen sowie Aquaplaning vermeiden können. Seine Profilrillen sind hierzu breiter, um Wasser und Schlamm leichter ableiten zu können.

Zu guter Letzt sei noch auf Ganzjahresreifen verwiesen, die eine gute Mischung zwischen Sommer- und Winterreifen bilden. Sie bieten den Vorteil, dass sie günstiger sind, da sie das ganze Jahr über auf den Rädern aufgezogen bleiben können, aber sie sind auch hinsichtlich der genannten klimatischen Eigenschaften von Sommer- oder Winterreifen zumeist diesen unterlegen.

Die wirksamste Lösung, die zu jeder Jahreszeit Ihre Sicherheit auf der Straße erhöht, ist daher – je nach Klimazone – zwischen Sommer- und Winterreifen zu wechseln!

%

ZUFRIEDENE KUNDEN

FOLGEN SIE UNS

KONTAKTIEREN SIE UNS

Email:
contact.de@mymobox.eu
Rufen Sie uns an:
0800 627 3038 (Kostenlose Hotline)